Bewegungslernen im „goldenen Lernalter“

js bewegungsgrundformen5-10-jährige Kinder befinden sich für das Bewegungslernen mitten im „goldenen Lernalter“. Sie können ihre koordinativen Fähigkeiten (Gleichgewicht, Orientierung, Rhythmisierung etc.) in diesem Alter optimal entwickeln. Als Lehr- und Leiterpersonen müssen sich im Unterricht mit 5-10-jährigen Kindern vom „Sportartendenken“ lösen und die sportartenübergreifenden Fähigkeiten ins Zentrum stellen (Laufen, Springen, Spielen, Balancieren etc.).

 Der gesetztlich verankerte Auftrag des Bundes umfasst bei der Gründung von J+S die Alterskategorien der 14-bis 20-jährigen, später senkte man das Alter auf 10 Jahre. Heute können bereits 5jährige an J+S teilhaben. Somit ist bereits aber der Einschulung, d.h. im Kindergartenalter, der Einstieg in J+S möglich.

IMG_4059 (Copy)

Variantenreichtum wird erwartet

Die Erwartungen sind klar. Angesichts der bekannten Problematiken wie Adipositats (Fettleibigkeit) und Bewegungsmangel bei Kindern muss bereits bei den ganz Kleinen Spuren hinterlassen werden. Möglichst vielen Kindern soll eine tägliche Bewegungs- und Sportkunde ermöglicht werden. Besonderen Wert wird auf ein abwechslungsreiches Angebot gelegt. In den Dojo, die Kinder in diesem Alterssegment haben, müssen die Trainer innerhalb des Karate deshalb viele Varianten anbieten können und auch über die Sportart hinaus polysportiv aktiv werden. Für ein Dojo heisst dies zum Beispiel, die Kinder mehrheitlich in koordinativen Fähigkeiten geschult werden. Diese können durchaus in die traditionellen Elemente Kihon, Kata und Kumite integriert werden. Viele Übungsbeispiele finden sich in mobilesport.ch. (Foto: Modul Fortbildung J+S Kindersport mit Hauptsportart Karate).

Experten Kindersport

Dietziker Roland, Gerber Roger, Derungs Risch Olivia, Sutter Dora

Unfallprävention im Karate

Prévention des accidents en Karaté

Rundschreiben Zentralpräsident 2008 an alle Dojo fr  dt

Letzte Aktualisierung: 30. Juni 2017