Das Budo Sport Center Liestal (Foto: Giuseppe Puglisi) macht es vor, wie man gleichzeitig als Organisator und als erfolgreiches Wettkampfteam brillieren kann. Das Baselbieter Dojo verfügt wie kaum ein zweites Dojo über eine triplexe sportliche DNA.

Liestal entwickelte zuerst das Turnier der Swiss Karate League (2006-2014), dann die Schweizermeisterschaften (2015-2017) und schlussendlich den Swiss Olympic Karate Stützpunkt um Ausbildung und Leistungssport optimal koordinieren zu können. Visionen und Werte wie Teamwork, gesunder Ehrgeiz, Durchsetzungsvermögen und Leistungswille zum internationalen Erfolg stehen im Zentrum.

Liestal: Das sind 9 Jahre emotional-spannende Swiss Karate League Turniere mit kumuliert 6069 startenden Karatekas mit 9628 Nennungen! Aus diesen qualifizierten sich die besten Qualifyer aus Sursee, Fribourg und Neuchâtel für die Schweizermeisterschaften. Mit den drei Austragungen der SM kommt das Budo Sport Center Liestal auf 12 Turniere hintereinander! Damit haben sich die Veranstalter für immer einen grossen Ehrenplatz in der Geschichte der SKF gesichert.

Die letztmalige Austragung 2017 (Sporthalle Frenkenbündten, offizielle Hotels: Bad Bubendorf, Radackerhof) ist ein „Innehalten“ des Organisationsteam Liestal, aber nicht das „Ende“ von Macher Giuseppe Puglisi. Im Gegenteil! Es ist der starke Auftakt zu einem Engagement für die visionär-inhaltliche Weiterentwicklung und Promotion des olympischen Karate für Tokio 2020 und 2024. Mit Herzblut übernahm Puglisi die neue Position eines Vizepräsidenten SKF im Bereich Leistungssport.

Geehrt – zusammen mit den Organisatoren von der SM/SKL Fribourg – werden die Macher von Liestal am Sonntag.

Und sportlich am kommenden Wochende? Im Zentrum stehen die Titelverteidiger in den Disziplinen Kata/Kumite Elite und U21. Die wichtigsten und einzig zählbaren Altersklassen international für die Swiss Olympic Einstufung.

Schweizermeister Elite (*auch SM 2015)

Kata: Nathalie Schmidt, Karateklub Gampel-Saastal
+68 kg Fanny Clavien* (Rücktritt), Neuchâtel Karaté-Do
-68 kg Elena Quirici*, Karate Do Brugg
-61 kg: Ramona Brüderlin*, Budo Sport Center Liestal
-55 kg: Illiana Bartolotta*, Karaté-Club Valais
-50 kg: Maya Schärer, Karate Do Brugg

Kata: Maurice Rösch*, Budo Sport Center Liestal
+84 kg: Sabri De Martin*, Elson Sport & Karate Kreuzlingen
-84 kg: Wassim Farhat, Ken Shi Kai Schwamendingen
-75 kg: Roman Weibel*, Karatedo Lyss-Aarberg
-67 kg: Kujtim Bajrami*, Karaté-Club Valais
-60 kg: Noah Pisino, Neuchâtel Karaté Do

Schweizer Meister U21

Kata: Rahel Oechslin, Ken Shi Kai Schwamendingen
+68 kg: Fabienne Kaufmann, Karateschule Sursee
-68 kg: Dielza Ulluri, Karate Do Brugg
-61 kg: Nina Radjenovic, Karatedo Lyss-Aarberg
-55 kg: Melinda Michel, Kenseikan Karate-Do Thun
-50 kg: Maya Schärer, Karate Do Brugg

Kata: Maurice Rösch*, Budo Sport Center Liestal
-84 kg: Julian Shane, Ken Shi Kai Schwamendingen
-75 kg: Philippe Brunner, Kenseikan Karate-Do Thun
-67 kg: Severin Koch, Budo Sport Center Liestal
-60 kg: Gianluca Vanacore, Budo Sport Center Liestal

Erfolgreichste Dojo 2017

1) Ken Shi Kai Schwamendingen, Hakki Güldür, 9-3-7/19
2) Budo Sport Center Liestal, Giuseppe Puglisi, 7-3-5/15
3) Karate Do Brugg, Daniel Humbel/David Baumann, 6-3-4/13
4) Karate Do Lyss Aarberg, Barbara und Rudi Seiler, 5-11-13/29
5) Elson Sport & Karate Kreuzlingen, Elson & Engjul Kabashi, 5-2-5/12
6) Karaté-Club Valais, Olivier Knupfer, 5-0-4/9
7) Karatecenter Reto Kern Kreuzlingen, 4-6-5/15
8) Neuchâtel Karaté Do, Franco Pisino, 3-4-3/10
9) Shorin Ryu Karate Do Kloten, Antonio Del Gaizo, 3-2-8/13
10) Kenseikan Karate-Do Thun, Bruno Trachsel, 03-2-3/8

Sektionen 2017
1. SKU 28-26-48/102
2. SKA 24-29-36/89
3. SWKO 10-10-10/30
4. SSK 5-3-18/26
5. SKR 2-1-15/18

Am Samstag werden die U12, U14, U16 und U21 ausgetragen. Am Sonntag die U18, Elite. Am Sonntag, 13.00 Uhr, finden die Ehrungen der WM-Medaillengewinnerin Amélie Voegelin (U16 -47 kg), die EM-Medaillengewinnerinnen Dielza Ulluri (U21 -68 kg), Silvia Hirt (U18 -53 kg) und Yuki Ujihara (Kata U18) statt.

Dann erfolgt die Ehrung und Verabschiedung des Schiedsrichter Giovanni Luca (1976-2016 mit nationaler Lizenz) …


… und die Ehrung der abgetretenen Europameister und vielfachen Schweizermeister Fanny Clavien und Fehmi Mahalla.

Share →