Schiedsrichterwesen

2017
Schiedsrichterreglement
Wettkampfregeln Deutsch
Reglement Änderungen Zusammenfassung
SKF Kumite Prüfungsfragen
SKF Kata Prüfungsfragen
Allquestions Kumite FRA
Allquestions Kata FRA
WKF Allquestions Kumite ENG
WKF Allquestions Kata ENG

2016
Schiedsrichterreglement
NSK Newsletter März
WKF Liste per 5. November
EKF Liste per 11. Juni
Allein sind wir stark zusammen sind wir unschlagbar
Schweizer Schiedsrichter überzeugten

2015
WKF Prüfungsfragen Kata
All-questions-kumite-french
All-questions-kumite-english
All-questions-kata-french
All-questions-kata-english
WKF Kumite Prüfungsfragen

2014
EKF Referees

2013
WKF Referees

2011
WKF World Cup Lizenz

Stützpunkte

Zulassungskriterien Sichtungstag für das Jahr 2017 waren:
Jahrgang 1997-2007 (Kumite+Kata), aktive Teilnahme an den Swiss Karate League Turnieren, Unterstützung durch das persönliche Umfeld. Es sind nur Sportler zugelassen, welche bereit sind, sowohl im National- als auch im Stützpunktkader zu trainieren. Ab 2016 ist die Kategorie U21 neu die höchste Junioren Kategorie. Auf regionaler Ebene wird neu ab 11 Jahren gefördert. Die Anmeldung erfolgt via www.sportdata.org. Eine Aufnahme erfolgt immer Ende November auf das nächstfolgende Jahr. Talentsichtungstag 1: 25. März 2017, Anmeldeschluss: Freitag, 17. März 2017. Talentsichtungstag 2 (zugelassen sind nur Karateka, welche am 25. März die Tests absolviert haben): 22. Oktober 2017. Teilnahmegebühr: CHF 20.00 (Barzahlung pro Dojo am Anlass). Ausrüstung: Sportbekleidung, Turnschuhe (Hallenschuhe), Karate Gi. Testungen: Sportartspezifischer Test Kumite (ab 2017 neu 30 Sekunden mit Partner mit Faust-, Fuss und Wurftechniken). Sportartspezifischer Test Kata (ab 2017 modifiziert (während 30 Sekunden vorzeigen einer Techniksequenz aus einer oder mehreren Kata aus der WKF-Liste), Leistungstest (Standweitsprung, Medizinballwurf, Rumpf Globaltest, Pendellauf 20m), Wachstum (Messungen nach Mirwald, zur Bestimmung des biologischen Alters = bis 16 Jahre), Fragebogen (diverse Auswertungen). Die Tests werden aussschliesslich von qualifizierten Trainern mit der Höheren eidg. Prüfung und eidg. Fachausweis abgenommen.

Aktualisiert per 11. Februar 2018