Herausragende Athletinnen und Athleten (Elite, U21, Junioren und Jugend) in den Disziplinen Kata und Kumite finden Aufnahme in die Nationalkader. Es besteht ein transparentes System mit allen Anforderungen und einer klaren Aufzeichnung des Selektionsweges zum höchsten Ziel: der Teilnahme an einer Weltmeisterschaft. Verantwortliche Nationaltrainer sind Franco Pisino (Kumite Frauen Elite, U21), Dragan Leiler (Kumite Männer Elite, U21), Demian Seiler (Kumite Junioren/Jugend), Michelle Saner und Simone Posavec (Kata). Die Nationaltrainer sind dem Chef Leistungssport, Luca Rohner, unterstellt. Dieser wiederum dem Geschäftsführer Oscar Diaz.

Von 1996-2000 (alle Kader) und von 2010-2012 (Kata) amtierte Dominique Sigillo (heute TK WKF/EKF) als verantwortlicher Nationalcoach.  Von 2011-2016 betreute David Baumann, von 2018-2022 Roland Pfäffli die Nachwuchskader.

Für das Jahr 2023 konnten sich (Elite durch Punkteturniere, Nachwuchs durch das Instrumente PISTE von Swiss Olympic) viele Athletinnen und Athleten für die verschiedenen Kader qualifizieren. 

Nationalkader Kumite 2023
Nationalkader Kata 2023

Nationalkader Reglement und Selektionsrichtlinien 2023
Punkteturniere 2023, Version 01.02.23

https://www.wkf.net/structure-statutes-rules

Karriere

Langfristige Erfolge sind nur mit einer durchdachten Planung möglich. Wer im Sport sich durchsetzen will, muss sich in allen Bereichen (Privat, berufliche Ausbildung, Sport, Militär/Zivildienst, Regeneration) organisieren.

FTEM Karate

Funktionsträger SKF Leistungssport 09.12.2022

 

Letzte Aktualisierung: 1. Februar 2023