em limassol 2016 marc

Für die internationalen Selektionen wie Welt- und Europameisterschaften sind die Leistungen an den internationalen und nationalen Turnieren massgebend. Die aktuelle SKF Rankingtabelle dient für die Einteilung in die verschiedenen Kaderstufen und wird zudem als Instrument zur Finanzierung eingesetzt. Die Liste zeigt die Stärke aller Athletinnen und Athleten innerhalb ihrer Alters- und Gewichtskategorie auf und ermöglicht einen objektiven Leistungsvergleich.Die Rankingtabelle wird jeweils Ende Jahr publiziert. Damit kann die Planung für das kommende Jahr sichergestellt werden. Die Rankingliste ist die offizielle Rangliste für die der SKF angeschlossenen Athleten und wird vom Chef Leistungssport, Daniel Humbel, geführt.

Vorsitzender des Selektionsausschuss ist Vizepräsident Marc Keller (Foto: EM Limassol 2016).

In die Resultatverantwortung werden folgende Stufen muteinbezogen: 1) Persönliche Trainer der Athleten. 2) Stützpunkttrainer (U18/U18), 3) Nationalcoach, 4) Chef Leistungssport, 5) Selektionsausschuss. Die Betreuung von vorgeschlagenen, aber Nicht-Selektionierten erfolgt durch die Nationalcoachs und die persönlichen Trainer.

Selektion für EM und WM Elite (kommuniziert am Kick-Off Meeting, 11. Januar 2017)

Budget SKF, Internationales Niveau, Mindestens 5 Siege (Einzelkämpfe) bei K1/EM/WM = Minimalvoraussetzung um ins Gespräch zu kommen), Platzierung im Ranking (Anzahl Selektionierte), direkter Vergleich mit Mitbewerber (bei Gleichstand). Grundvoraussetzung: CH-Pass, Kadermitglied SKF, unterzeichneter Athletenvertrag, Besuch von 80% der geforderten Kadertrainings, Absolvierung der Leistungstests. Anmerkung: Für die Kata wurde die 5 Siege Regelung vom Selektionsausschuss am 23. März 2017 ausser Kraft gesetzt.

Selektion für EM und WM Nachwuchs (kommuniziert am Kick-Off Meeting, 11. Januar 2017)

Budget SKFInternationales Niveau (Anzahl internationale effektive Punkte), Mindestens 3 internationale Resultate (Podest): Es zählen nur die effektiv erzielten Punkte, bei Doppelstarts zählt das bessere Resultat, ohne Open Kategorie, Platzierung im Ranking (Anzahl Selektionierte), direkter Vergleich mit Mitbewerber (bei Gleichstand), PISTE absolviert. Grundvoraussetzung: CH-Pass, Kadermitglied SKF, unterzeichneter Athletenvertrag/Commitments, Besuch von 80% der Kadertrainings, Absolvierung der sportärztlichen Untersuchung (ab WM 17). 

Die Selektionsergebnisse werden offiziell auf www.selektionsausschussskf.wordpress.com publiziert. Die am Nationalkaderbetrieb Beteiligten sind verpflichtet die News dieses Portals zu abonnieren.

Für die gesamte Delegation stellt die WKF/EKF eine begrenzte Anzahl Cards für WM/EM zur Verfügung. Diese regeln den Zugang zu den verschiedenen Bereichen wie VIP, Wettkampf- und Aufwärmeflächen, Pressecenter usw.

Delegationen WM EM seit 2005
Delegationsleiter SKF

WKF Linz 2016 Logo

 

 

 

 

 

 

Homepage WM Linz 2016

CH_Team_Historisch

Schweizer Nationalmannschaft mit Nationalcoach Erich Marti (2. Reihe, links aussen, 1983-1988)

Letzte Aktualisierung: 25. März 2017