Die Karatekids sind die Zukunft des Verbandes. Ihnen widmet die Swiss Karate Federation SKF ihre ganze Aufmerksamkeit. Dabei setzt die SKF in erster Linie auf ihre ausgebildeten J+S-Experten, J+S-Kindersport-Leiter. Diese trainieren und betreuen die zukünftigen Dan-Träger und Wettkämpfer.

Sporteltern_faktenblatt_

https://www.srf.ch/play/tv/sportpanorama/video/ihre-wichtigsten-begleiter-die-eltern-von-lara-gut?id=0ced376e-cc29-4a91-a3d4-78d1a8b3d366&station=69e8ac16-4327-4af4-b873-fd5cd6e895a7

WKF_Kids

Seit 2007 kann an den Swiss Karate League Turnieren ab 10 Jahren gestartet werden. Den Knaben und Mädchen stehen in der Disziplin Kata und Kumite verschiedene Kategorien offen.

Der Entscheid des Internationalen Olympischen Komitees, ab 2010 Olympische Spiele für Jugendliche von 14 bis 18 Jahren durchzuführen zeigt, dass der Leistungssportbeginn mit 10 Jahren richtig ist.

Ergänzend zu den SKF-Turniere führen die Sektionen SKU (Promotour) und SKA/SSK (Junior Karate League) weitere Turniere zur Nachwuchsförderung durch.

Zentral in der Ausbildung der meisten Karatekids ist jedoch das Erreichen der verschiedenen Gürtelgrade und der damit verbundene Reifegrad. Der von der Swiss Karate Federation angebotene Leistungssport ist eine Wahlmöglichkeit für diejenigen Karatekids, die diesen Weg gehen wollen und auch das nötige Potential aufweisen.

Die talentiertesten Kids werden, aufgrund der Selektion am Nationalen Talentsichtungstag, in den 15 nationalen Stützpunkten der SKF zielgerecht auf eine nationale, aber auch internationale Karriere vorbereitet.

Kindersport – 6K Event für die Zukunft der Kinder

Organisiert von den „Grossen“ für die „Kleinen“. In Bonstetten (7. Mai 2018), Berikon (17. September 2018) und in Bern (26. November 2018) wurde dieser Event (Idee, Projekt, Umsetzung Olivia Risch Derungs, Thomas Risch & ihr Team), erfolgreich durchgeführt. Die K stehen für Kondition, Koordination, Kraft, Köpfchen, Kata und Kumite. Die Ehrengaben stehen für die Freude, die Motivation und das Engagement der Teilnehmenden von 6 bis 13 Jahre. Im J+S Kindersport-Kurs in Thun 2017/2018 stellte Olivia Derungs Risch das 6K Modell vor.

Die Projektgruppe Kindersport wird von Erik Golowin geleitet. Ziel ist es, den Kindersport inhaltlich und organisatorisch weiterzuentwickeln. Dem Bereich Persönlichkeitsentwicklung wird geich viel Gewicht beigemessen wie der technischen Ausbildung. «Ganzheitlichkeit» soll nicht ein abgenutztes Schlagwort sein, sondern in den zentralen Bereichen der Pädagogik, der Methodik und der Projektplanung und –realisierung als übergeordnetes Prinzip wirken. Im Zentrum stehen ein humanistisches Menschenbild und adäquate Methoden, welche die Kinder in ihrer physischen und psychischen Entwicklung ganzheitlich unterstützen.

Unfallprävention im Karate

Prévention des accidents en Karaté

Neben dem Training soll aber auch eine kindgerechte Unterhaltung angeboten werden. Deshalb schaltet die Swiss Karate Federation verschiedene Links für seine Karatekids auf.

Videos

Japan Kid
Japan Kid 7 Jahre

TV SF1: die grössten Schweizer Talente

Luca Spitz: Vorentscheidung
Luca Spitz: Halb-Finale

Weblinks:

Letzte Aktualisierung: 24. Januar 2018