In der SKF sind die Nationaltrainer Franco Pisino (Diplomtrainer Swiss Olympic mit eidg. Diplom, Karatelehrer mit eidg. Fachausweis, Kumite U21/Elite), Roland Pfäffli (Trainer Leistungssport mit eidg. Fachausweis, Sportartenschulleiter mit eidg. Diplom/Karatelehrer mit eidg. Fachausweis, Kumite U16/U18), Simone Posavec (Diplomtrainer Swiss Olympic mit eidg. Diplom, Kata, als Athlet 2 WM- und 5 EM-Teilnahmen) und Michelle Saner (Leistungssport-Trainerin mit eidg. Fachausweis, Karatelehrerin mit eidg. Fachausweis, Kata, als Athletin 5 WM (2000, 2002, 2004, 2006, 2008) – und 9 EM-Teilnahmen) für die Nationalkader verantwortlich.

Aufgabenbereiche Trainer (gilt auch für Stützpunkttrainer, persönliche Trainer Kaderathleten)

Zusammen mit dem Vizepräsident SKF Leistungssport, dem Chef Leistungssport entwickeln die Nationaltrainer das WKF Sport-Karate laufend weiter. Die Weltstandsanalyse wird laufend mit Swiss Olympic thematisiert.

Welt-Karate: Fragen zur Entwicklung der Gesamtleistung:  Wie ist der Stand des Leistungsniveau der AthletenInnen und welche Entwicklung hat sich in den letzten 10 Jahren vollzogen (Gegneranalyse, Stärken-Schwächenanalyse)? Welche zukünftige Trends/Entwicklungen sind absehbar bzw. werden vermutet? Welche Entwicklungstendenzen gibt es im Wettkampfverlauf und wie sollte darauf reagiert werden? Wie lange können sich die Top-Athleten in der Weltspitze halten? Sind Prognosen für die kommenden Jahre vorhanden und dokumentiert?

Nationale Entwicklungstendenzen SKF-intern: Stützpunkte, Sektionen, Dojo, Trainer mit Auswertung Leistungsvergleich (internationale Punkteturniere, Schweizermeisterschaften, Swiss Karate League, Aufnahme in Nationalkader, Stützpunkte). Diese Analyse erfolgt bei der Erarbeitung des FTEM-Karate.

Aktualisiert: 16. Januar 2018