Tommaso Mini_1

Ohne Schiedsrichter (Präsident der Nationalen Schiedsrichterkommission ist Tommaso Mini, viele Jahre WKF/EKF-Referee und Chef der Europäischen Schiedsrichterkommission, Vizepräsident vakant) gibt es keinen geregelten Sport. Sie sorgen dafür, dass die Athleten an den Turnieren fair und korrekt bewertet werden.

Die Swiss Karate League, die Schweizermeisterschaften (das vierte Turnier der Swiss Karate League in Aarberg) und die grossen traditionellen Ippon Shobu Turniere werden durch die nationalen Schiedsrichter geleitet. Je nach Ausbildungs- und Prüfungsstand sind sie in die Kategorien A,B,C und Anwärter klassiert. Für einen Einsatz bewerben sich die Schiedsrichter auf der Plattform sportdata. Einen Anspruch auf eine Berücksichtigung (auch nicht für Turniere der WKF/EKF) gibt es nicht. Foto: Aktuelle internationale Schiedsrichter v.l.n.r.: Pham Truong-Linh, Daniel Brunner, Katherine Broder, Piero Lüthold, Bisaro Mirko und Hakan Güldür.
Schiedsrichter int aktuell 2016

An den Welt- und Europameisterschaften sind seit den 70-iger Jahren, an den Karate1-Premier League Turnieren seit 2011, an den Karate-1 Series A Turnieren seit 2017, qualifizierte Schiedsrichter aus der Schweiz im Einsatz. Viele spektakuläre Kämpfe konnten dank der Brillanz, Neutralität und Abgeklärtheit der internationalen Schiedsrichtern der SKF durchgeführt werden. WKF/EKF unterscheiden zwischen Judges und Referee.

Zur Zeit weisen vier SKF-Schiedsrichter WKF-Lizenzen auf: Piero Lüthold und Daniel Brunner (Kumite Referee-A / Kata Judge-A,  die höchste Graduierung der WKF), Mirko Bisaro ( Kumite Referee-A, Kata Judge-B) und Pham Truong-Linh (Kata/Kumite Judge B). Als WKF-Referee traten 2014  Rudi Seiler und Jean Luna zurück. In den 80/90iger Jahren war Henri Jordan (Mitglieder der WKF/EKF-Schiedsrichterkommission) einer der profiliertesten Schiedsrichter der WKF/EKF.

Auf europäischer Ebene weisen sechs SKF-Schiedsrichter eine EKF-Lizenz auf: Piero Lüthold, Daniel Brunner, Mirko Bisaro, Katherine Broder und Pham Truong-Linh (EKF Kumite Referee-A, höchste Graduierung der EKF), Hakan Güldür (Kata/Kumite Judge-A). Als EKF-Referee traten 2014 (Rudi Seiler) und 2013 (Jean Luna) zurück. Historisches Foto: v.l.n.r.: Bisaro Mirko, Daniel Brunner, Rudi Seiler, Piero Lüthold.

Aktuelle Reglemente
Wettkampfregeln Version 1.01.2018 Deutsch.pdf
WKF Competition Rules 2018 FRA.pdf
Allquestions Kata FRA 2018.pdf
AllquestionsKumite FRA 2018.pdf
SKF Kata Prüfungsfragen Version Januar 2018.pdf
SKF Kumite Prüfungsfragen Version Januar 2018.pdf

Organisation internationale Turniere 2018
Organisation 2018

Schiedsrichterlisten International
WKF Referees 17. November 2017
EKF Referess 15. Juni 2017

Die SKF richtet sich in ihren nationalen Turnieren nach den Reglementen der World Karate Federation, welche vom Internationalen Olympischen Komitee (IOC) anerkannt ist. Seit dem 4. August 2016 ist das WKF-Karate olympische Disziplin. Die Regeln der WKF (U16, U18, U21, Elite) werden automatisch übernommen. Ausgenommen sind diejenigen Kategorien, welche von der WKF/EKF an den Welt-und Europameisterschaften nicht ausgetragen werden sowie nationale Anpassungen im Bereich der Schutzausrüstungen.

Letzte Aktualisierung: 16. Februar 2018