In Dubai kam das WM-Leben wieder auf Drehzahl. Über viele Monate stotterte der Motor der WKF mit Absagen und Verschiebungen. Nun gingen, im Hamdan Sports Komplex,  die verschobenen 25. WKF-Weltmeisterschaften, als grösser Event der Expo 2020, über die Bühne. Von den gebuchten Hotels aus 30 Minuten entfernt.

Die Schweizer Rangierungen holten Yuki Ujihara (Rang 5 Kata), Raffaele Di Gioia (Rang 9 bis 75 kg) und das Team-Kumite Männer (Rang 9).

Insgesamt waren 982 (Frauen: 412, Männer: 570) Karatekas aus 105 (ursprünglich 117 gemeldet) Ländern registriert. Dazu 214 Schiedsrichter, 156 Coachs und 383 Offizielle. Während die Athlet*innen durch die nationalen Verbände selektioniert wurden müssen die Coachs mindestens «WKF Certified Kumite/Kata Coach» zertifiziert sein.

Mit Vollbesetzung in allen Kategorien waren Algerien, Brasilien, Kroatien, Ägypten, Frankreich, Iran (dann Rückzug), Italien, Japan, Russland, Spanien und Türkei am Start. Die Schweizer Delegation umfasste 7 Athletinnen und 8 Athleten sowie die beiden Nationaltrainer Dragan Leiler und Franco Pisino. Dazu Delegationsleiter Roland Zolliker, Geschäftsführer Markus Rath, Physiotherapeut Viktor Nikolov und Fotograf/Manager Boris Radjenovic. Vor Ort auch die persönlichen Trainer Stefan Carneiro, Raul Cuerva Mora und Naoki Ujihara sowie die beiden WKF-Referees Daniel Brunner und Piero Lüthold.

Insgesamt mussten sich alle Delegationsmitglieder 2x testen lassen. Von den 30 offiziellen Delegationsmitgliedern waren 27 vollständig geimpft, eine Person genesen. Somit eine Quote von 93.4%. Es ist davon auszugehen, dass die 2G+ Regel für internationale Anlässe eingeführt wird. Swiss Olympic und SKF empfehlen nach wie vor mit Nachdruck sich impfen zu lassen. Nur so sichern sich die Athlet*innen ihre internationale Karriere. Dann wird auch wieder einmal der Song von Neil Diamond «Hände die sich berühren, die sich ausstrecken, mich berühren, dich berühren» Wirklichkeit.

WM Dubai Resultate 2021

Medaillenspiegel Kata/Kumite (25 Nationen mit Medaillen)
1) Japan 4-1-2, 2) Ägypten 3-2-3, 3) Spanien 2-3-0, 4) Italien 1-3-5, 5) Frankreich 1-1-2, 6) Serbien 1-1-1-0, 7) Azerbaidschan 1-0-2, 8) Usbekistan, Brasilien, Georgien 1-1-0, 11) Ukraine 0-1-2, 12) USA 0-1-1, 13) Chile, Deutschland, Nord Mazedonien 0-1-0, 16) Kasachstan 0-0-3, 17) Türkei, Kroatien, Russland 0-0-2, 20) Marokko, Kolumbien, Bulgarien, Hong Kong, Niederlande, Peru je 0-0-1. Insgesamt 36 Nationen Top-5.

Medaillenspiegel Kata
1) Japan 3-1-0, 2) Spanien 1-3-0, 3) Italien 0-0-4, 4) Türkei 0-0-2, 5) Ägypten/Hong Kong je 0-0-1.
In den Top-Ten klassierten sich insgesamt 22 Nationen

Medaillenspiegel Kumite Frauen (17 Nationen mit Medaillen)
1) Ägypten 2-1-1, 2) Japan, Serbien, Spanien, Azerbaidschan je 1-0-0, 6) Ukraine 0-1-2, 7) Italien, Frankreich je 0-1-1, 9) USA, Deutschland je 0-1-0, 11) Kasachstan, Kolumbien, Russland, Kroatien, Peru, Bulgarien, Niederlande je 0-0-1. Insgesamt 24 Nationen in den Top-5.

Medaillenspiegel Kumite Männer (16 Nationen mit Medaillen)
1) Italien 1-2-0, 2) Ägypten 1-1-1, 3) Frankreich 1-0-1, 4) Usbekistan, Brasilien, Georgien je 1-0-0, 7) Chile, Serbien, Nord Mazedonien 0-1-0, 10) Kasachstan, Japan, Azerbaidschan je 0-2-0, 13) Kroatien, Marokko, USA, Russland je 0-1-1. Insgesamt 21 Nationen Top-5.

Medaillenspiegel Kumite Total (23 Nationen mit Medaillen)
1) Ägypten 3-2-2, 2) Italien 1-3-1, 3) Frankreich 1-1-2, 4) Serbien 1-1-0, 5) Japan, Azerbaidschan 1-0-2, 7) Usbekistan, Spanien, Brasilien, Georgien je 1-0-0, 11) Ukraine 0-1-2, 12) USA 0-1-1, 13) Chile, Deutschland, Nord Mazedonien je 0-1-0, 16) Kasachstan 0-0-3, 17) Kroatien, Russland je 0-0-2, 19) Marokko, Kolumbien, Bulgarien, Niederlande, Peru je 0-0-1. Insgesamt 32 Nationen Top-5

Nächste Weltmeisterschaften
Jede Elite-WM startet mit dem Kongress und der damit verbundenen Entscheidung der kommenden Austragungsorte. 2022: WM U21-18-16 in Konya/Türkei, WM-Elite 2023 in Budapest/Ungarn, WM U21-18-16 in Venedig/Italien.

Schweizer Resultate

Alle Schweizer*innen stellten sich den Herausforderungen und zeigten, dass ihre Selektionen zu Recht Bestand. Das neue begründete Männer Team (Durchschnitt 20 Jahre) kämpfte mit Herz und Leidenschaft. Yuki Ujihara beendete seine internationale Saison 2021 mit einer Top-Klassierung und der Gewissheit, sich 2021 unter den besten Kata-Karatekas der Welt etabliert zu haben. Nach der Rückkehr hiess es am gleichen Tag wieder einrücken in die Spitzensport-RS nach Magglingen. Nach dem Turnier ist vor dem Turnier: Jetzt gilt es die Energie und Leidenschaft an die kommenden Schweizermeisterschaften vom 27./28. November, Sursee, mitzunehmen. Vom WM-Team gehen als Titelverteidiger*innen an den Start: Melinda Mark und Yuki Ujihara (Kata), Kars Nur (-55 kg), Radjenovic Nina (-61 kg), Anna Hirt (-68 kg), Luca Spitz (bis 60 kg), Matthias Brunner (bis 67 kg), Raffaele Di Gioia (-75 kg) und Nani Marco (-84 kg).

Frauen

Kata (58)
Mark Melinda (World Ranking 80, 5. WM Teilnahme), Rang 33
Runde 1 (Papuren), Rang 5, 21.94 Punkte (2 Siege)

Gold: Sanchez Sandra (Spanien, WR-1, WM 2018, Olympiasiegerin, 19-fache K1 PL Siegerin, 40 Jahre)
Silber: Ono Hiraku (Japan, WR-6, 4-fache K1 PL Siegerin, 29 Jahre),
Bronze: Lau Mo Sheung Grace (Hongkong, Bronze WM 2018/Olympia, 2-fache K1 PL Siegerin, 30 Jahre)
Bronze: Viviana Bottaro (Italien, WR-7, Bronze Olympia/WM 2018/16, 3-fache K1 PL Siegerin, 34 Jahre)
Rang 5: Hesham Aya (Ägypten, WR-48, 23 Jahre)
Rang 5: Kokumai Sakura (USA, WR-2, 29 Jahre)
Rang 7: Jüttner Jasmin (Deutschland, WR-11, WM-Bronze 2014, 28 Jahre)
Rang 7: Aranda Javes Ingrid Lizbeth (Peru, WR-34, 28 Jahre)

Team-Kata (20)
Weltmeisterinnen Japan, vor Spanien und Ägypten/Italien.

Kumite

-50 kg (52)
Nur Kars (WR 228, 21 Jahre, 1. WM-Teilnahme)
2:2 Coris Iris (228), Bosnien und Herzegovina, verliert in nächster Runde gegen Milivojcevic Jelena (Serbien, 29).

Gold: Miyahara Miho (Japan, WR-5, WM 2018, WM-Silber 2016, 5-fache K1 PL Siegerin, 25 Jahre)
Silber: Hubrich Shara (Deutschland, WR-3, 1 K1 PL Sieg, 24 Jahre)
Bronze: Kryva Kateryna (Ukraine, WR-12, 1-EM-Titel, 29 Jahre)
Bronze: Elgewily Yasmin Nasr (Ägypten, WR-17, 20 Jahre)

-55 kg (58)
Schärer Maya (WR 19, 23 Jahre, 2. WM Teilnahme)
2:2 Gasimova Ilaha (Azerbaidschan, 27), 2:9 Warling Jennifer (Luxembourg, 11, 5. Rang)

Gold: Youssef Ahlam (Ägypten, 21 Jahre)
Silber: Allen Trinity (USA, WR-42, 1-Kontinentaltitel, 20 Jahre, gewann Halbfinale 5:1, verletzte sich und konnte im Finale nicht mehr antreten)
Bronze: Goranova Ivet (Bulgarien, WR-13, Olympiasiegerin, WM-Bronze 2018, 21 Jahre)
Bronze: Chernysheva Anna (Russland, WR-7)

-61 kg (62)
Radjenovic Nina (WR 54, 23 Jahre, 1. WM Teilnahme)
4:0 De Vos Nele (Belgien, 37), 2:0 Malauta Miruna Mihaela (Rumänien, 83), 0:2 Mangiacapra Alessandra (Italien, 423), verliert nächste Runde gegen Suchankova

Gold: Perovic Ivana (Serbien, WR-4, Titelverteidigerin, 2 EM-Titel, 3 K1 PL Siege, 25 Jahre)
Silber: Serogina Anita (Ukraine, WR-7, 1 EM-Titel, 2 K1 PL Siege, 31 Jahre)
Bronze: Snell Lynn (Niederlande, WR-45, 23 Jahre)
Bronze: Grande Alexandra (Peru, WR-12, 2 K1 PL Siege, 31 Jahre)

-68 kg (51)
Quirici Elena (WR 5, 27 Jahre, 5. WM Teilnahme)
1:0 Lingl Skylar (USA, 21, 1. Rang PKF Championships 2021), 0:0 Wong Cheuk Lee (Hongkong, 70), 0:3 Buchinger Alisa (Österreich, 8, 5. Rang)

Gold: Zaretska Irina (Azerbaidschan, WR-1, Titelverteidigerin, Olympia-Silber, 1 EM-Titel, 9 K1 PL Siege, 25 Jahre)
Silber: Semeraro Silvia (Italien, WR-4, 5 K1 PL Siege), 25 Jahre)
Bronze: Agier Alizee (Frankreich, WR-7, WM 2014, 1 EM-Titel, 7 K1 PL Siege, 27 Jahre)
Bronze: Melnyk Halyna (Ukraine, WR-6, 1 K1 PL Sieg, 27 Jahre)

+68 kg (54)
Kaufmann Fabienne (WR 27, 24 Jahre, 1. WM-Teilnahme)
3:0 Viljoen Elmien (Südafrika), 1:2 Perovic Ivana (Serbien, 22 bis 68 kg, 5. Rang)

Gold: Torres Garcia Maria (Spanien, WR-6, 24 Jahre)
Silber: Okila Menna Shaaban (Ägypten, WR-13, 21 Jahre)
Bronze: Berultseva Sofya (Kasachstan, WR-2, Bronze Olympia, 4 K1 PL Siege, 21 Jahre)
Bronze: Lesjak Lucija (Kroatien, WR-60, 21 Jahre)

Bilanz Einzelkämpfe
6 Siege, 7 Niederlagen, 17:20 Punkte, Minus 3.

Team Kumite (51)
Hirt Anna, Kaufmann Fabienne, Quirici Elena, Rajenovic Nina

1:1 Thailand, 1:2 Spanien (verliert gegen Montenegro)

Weltmeisterinnen Ägypten vor Titelverteidiger Frankreich, Italien und Kolumbien.

Statistik Kontinente Teams
Europa (54): 29 (53.7%)
Asien (44): 10 (22.7%)
Afrika (50): 6 (12%)
Südamerika (37): 3 (8%)
Nordamerika (2): 2 (100%)
Ozeanien (12): 1 (8%)

Männer

Kata (67)
Ujihara Yuki (WR 13, 5. Rang, 20 Jahre, 2. WM-Teilnahme), Runde 1 (Anan Dai), Rang 2, 23.86 Punkte (6 Siege), Runde 2 (Suparinpei), Rang 3, 24.6 (5 Siege), Runde 3 (Ohan Dai), Rang 3, 25.06 (5 Siege), Bronze Match gegen Sofuoglu Ali (Türkei, 2, EM 2021, 3. WM 2018, Bronze Tokyo 2020).

Gold: Kiyuna Rio (Japan, WR-3, Olympiasieger) 3 WM-Titel 2018-16-14, 4 Kontinentaltitel, 19 K1 PL Siege, 31 Jahre)
Silber: Quintero Capdevila Damian Hugo (Spanien, WR-1, 2x WM-Silber 2018-16, 6-facher EM, 11 K1 PL Siege, 37 Jahre)
Bronze: Busato Mattia (Italien, WR-5, WM-Bronze 2018, 1 EM-Titel, 1 K1 PL Sieg, 28 Jahre)
Bronze: Sofuoglu Ali (Türkei, WR-2, 1 EM-Titel, WM-Bronze 2018, Olympia Bronze, 4 K1 PL Siege, 26 Jahre)

5. Rang Tozaki Gakuji (USA, WR-7, 1 K1 PL Sieg, 30 Jahre)
5. Rang Ujihara Yuki (Schweiz, WR-13, EM-Bronze 2021, 20 Jahre)
7. Rang Nedelkovski Aleksandar (Nord Mazedonien, WR-6, 19 Jahre)
7. Rang Park Heejun (Südkorea, WR-30, 27 Jahre)

Team-Kata (22):
Weltmeister Japan vor Spanien, Italien und Türkei.

Kumite

-60 kg (69)
Spitz Luca (WR 44, 21 Jahre, 1. WM Teilnahme)
1:0 Flusk Dylan Romano (Südafrika, 555), 0:0 Radojec Milos (Serbien, 160), verliert nächste Runde gegen Jina Abdel Ali (Marokko, 22, Bronze)

Gold: Brose Douglas (Brasilien, WR-6, 2-facher WM, 6-facher Kontinentalmeister, 3 K1 PL Siege, 35 Jahre)
Silber: Crescenzo Angelo (Italien, WR-3, Titelverteidiger, 4 K1 PL Siege, 28 Jahre)
Bronze: Jina Ali Abdel (Marokko, WR-22, 19 Jahre)
Bronze: Ogannisian Iurik (Russland)

-67 kg (73)
Brunner Matthias (WR 318, 19 Jahre, 1. WM Teilnahme)
7:3 Krautsou Artsiom (Weissrussland, 69), 0:1 Xenos Dionysios (Griechenland, 14, 5. Rang)

Gold: Da Costa Steven (Frankreich, WR-1, Titelverteidiger/Olympiasieger, 2 EM-Titel, 9 K1 PL Siege, 24 Jahre)
Silber: Pavlov Emil (Nord Mazedonien, WR-8, 2 EM-Titel, 3 K1 PL Siege, 29 Jahre)
Bronze: Elsawy Ali (Ägypten, WR-2, 2 Kontinentaltitel, 6 K1 PL Siege, 26 Jahre)
Bronze: Nakano Soichiro (Japan, WR-43, 23 Jahre)

-75 kg (73)
Di Gioia Raffaele (WR 169, 21 Jahre, 9. Rang, 1. WM Teilnahme)
3:2 Maly Matyas (Tschechien, 165), 4:3 Villarreal Avila Carlos Julian (Mexiko, 136), 0:4 Otabolaev Dastonbek (Usbekistan, 11, Sieger), HR 1:3 Alajenaei Omar (Kuwait, 124, 7. Rang)

Gold: Otabolaev Dastonbek (Ukraine, WR-11, 1 PL Sieg, 28 Jahre)
Silber: Abdelaziz Abdalla Mamduh (Ägypten, WR-5, 2 Kontinentaltitel, 1 K1 PL Sieg, 22 Jahre)
Bronze: Azhikanov Nurkanat (Kasachstan, WR-579, 20 Jahre)
Bronze: Scott Thomas (USA, WR-6, 5 Kontinentaltitel, 3 K1 PL Siege, 31 Jahre)

-84 kg (70)
Cattin Keanu (WR 272, bis 75 kg, 21 Jahre, 1. WM Teilnahme)
0:1 Da Costa Jessie (Frankreich, 39, Bronze)

Gold: Badawy Youssef (Ägypten, WR-16, 2 K1 PL Siege, 20 Jahre)
Silber: Huaiquiman Fabian (Chile, WR-50, 23 Jahre)
Bronze: Mori Yuta (Japan, WR-87, 1 PL Sieg, 27 Jahre)
Bronze: Da Costa Jessie (Frankreich, WR-39, 24 Jahre)

+84 kg (64, kein CH-Start)

Gold: Arkania Gogita (Georgien, WR-1, 6 K1 PL Siege, 37 Jahre)
Silber: Marino Simone (Italien, WR-20, 1 EM-Titel, 24 Jahre)
Bronze: Kvesic Andjelo (Kroatien, WR-15, 26 Jahre)
Bronze: Gurbanli Asiman (Azerbaidschan, WR-5, 1 K1 PL Sieg, 29 Jahre)

Bilanz Einzelkämpfe
4 Siege, 4 Niederlagen, 16:17 Punkte, Minus 1.

Team Kumite (46, 9. Rang, alle 1. WM Teilnahme)
Brunner Matthias (19 Jahre), Cattin Keanu (21 Jahre), Di Gioia Raffaele (21 Jahre), Maillefer Cyrille (21 Jahre), Nani Marko (20 Jahre), Pjetraj Arben (19 Jahre), Spitz Luca (21 Jahre), Foto v.l.n.r: Nani, Maillefer, Pjetraj, Brunner, Spitz.

3:1 Weissrussland, 0:3 Serbien (Silber), HR 0:3 Nord Mazedonien

Weltmeister Italien vor Serbien und Kasachstan/Azerbaidschan.

Statistik Kontinente Teams
Europa (54): 24 (44.5%)
Asien (44): 10 (22.7%)
Afrika (50): 5 (10%)
Südamerika (37): 5 (13.5%)
Nordamerika (2): 2 (100%)

Resultate der Olympiasieger WM Dubai 2021:

Kata
Kiyuna Rio (Japan): Gold
Sanchez Sandra (Spanien): Gold

Kumite
Goranova Ivet (Bulgarien, -55 kg): Bronze
Prekovic Jovana (Serbien, -61 kg): Gold
Feryal Abdelaziz (Ägypten, -68 kg): Unterliegt Runde 4

Da Costa Steven (Frankreich, -67 kg): Gold
Busa Luigi (Italien, -60 kg): kein Start
Ganzjadeh Sajad (Iran, -84 kg): kein Start

Resultate der Silbermedaillen Olympia Gewinner:

Frauen
Kata: Shimizu Kiyou (Japan, WM 2016/14): Keine Selektion.
-55 kg Terljuga Angehlika (Ukraine, -55 kg): Unterliegt Runde 3
-61 kg Xiaoyan Xi (China): kein Start China
+61 kg Zaretska Irina (Azerbaischan, -68 kg): Gold

Männer
Kata: Quintero Damian Hugo (Spanien): Silber
-67 kg Samdan Eray (Türkei, -60 kg): Unterliegt HR 2
-75 kg Aghayev Rafael (Azerbaidschan, -75 kg): Unterliegt Runde 3
+75 kg Ganjzadeh Sajad (Iran): kein Start Iran

Resultate der Bronzemedaillen Olympia Gewinner:

Frauen
Kata:
Grace Lau (Hongkong): Bronze
Bottaro Viviane (Italien): Bronze

-55 kg
Plank Bettina (Österreich, -50 kg): Rang 8
Wen Tsu-Yun (Taipei, -55 kg): Unterliegt Runde 1

-61 kg
Farouk Giana (Ägypten): kein Start
Coban Merve (Türkei, -61 kg): Unterliegt Runde 2

+61 kg
Gong Li (China): kein Start China
Berultseva Sofya (Kasachstan, +68 kg): Bronze

Männer
Kata:
Torres Ariel (USA): keine Selektion
Sofuoglu Ali (Türkei): Bronze

-67 kg
Assadilov Darkan (Kasachstan): kein Start
Al Masatfa Abdelrahman (Jordanien): kein Start

-75 kg
Harspataki Gabor (Ungarn, -75 kg): Unterliegt Runde 3
Horuna Stanislav (Ukraine, -75 kg): Unterliegt Runde 1

+75 kg
Araga Ryutaro (Japan): kein Start
Aktas Ugur (Türkei): kein Start

Resultate der Titelträger 2018 an der WM Dubai 2021:

Kata
Kiyuna Rio (Japan): Gold
Sanchez Sandra (Spanien): Gold
Team-Kata:
Frauen, Japan: Gold
Männer, Japan: Gold

Kumite
Miyahara Miho (Japan, -50 kg): Gold
Banaszczyk Dorota (Polen, -55 kg): Rang 9
Prekovic Ivana (Serbien, -61 kg): Gold
Zaretska Irina (Azerbaidschan, -68 kg): Gold
Chatziliadou Eleni (Griechenland, +68 kg): Unterliegt Runde 1

Team-Kumite: Frankreich: –

Crescenzo Angelo (Italien, -60 kg): Silber
Da Costa Steven (Frankreich, -67 kg): Gold
Asgari Ghoncheh Bahmann (Iran, -75 kg): Kein Start
Kvesic Ivan (Kroatien, -84 kg): Rang 5
Horne Jonathan (Deutschland, +84 kg): Rücktritt

Team-Kumite: Iran (kein Start)

Zwischenstand zählbare Resultate Elite/U21 4-Jahres-Zyklus (2021-2024) für Einstufung Sportart ab 2025 durch Swiss Olympic:

Die Vorgaben Swiss Olympic (EM 1x Medaille, 1x Top-8, WM 1x Top-5) wurden 2021 erfüllt. Danke an Chef Leistungssport Daniel Humbel, die Nationaltrainer Franco Pisino, Dragan Leiler, Roland Pfäffli und Michelle Saner sowie an die persönlichen Trainer. 

WM-Elite Dubai:
5. Rang Kata Ujihara Yuki

EM-Elite Porec:
2x Bronze Brüderlin Ramona (+68 kg), Ujihara Yuki (Kata)
5. Rang Spitz Luca (-60 kg)

EM U21 Tampere:
1x Bronze Ujihara Yuki (Kata)
5. Rang Benz Shomshanok (+68 kg)
7. Rang Brunner Matthias (-67 kg)

Resultate WM:

2018/Madrid
5. Rang Brüderlin Ramona (+68 kg)
5. Rang Team-Kumite (Brüderlin Ramona, Kornfeld Noémie, Quirici Elena, Radjenovic Nina)
9. Rang Quirici Elena (-68 kg)

2016/Linz
9. Rang Brüderlin Ramona (-61 kg)
9. Rang Team-Kumite Männer (Bajrami Kujtim, Bytyci Nikoll, Délétroz Gaétan, Faes Yannik, Pisino Noah, Sahin Murat, Weber René)

2014/Bremen
3. Rang Bajrami Kujtim (-67 kg)
9. Rang Kornfeld Noémie (-61 kg)

2012/Paris
3. Rang Quirici Elena (-61 kg)
5. Rang Cargill Jessica (+68 kg)
9. Rang Sahin Murat (-75 kg)

2010/Belgrad
3. Rang Schwab Diana (-61 kg)
5. Rang Sahin Murat (-75 kg)
7. Rang Magnin Aurélie (-50 kg)

2006/Tampere
3. Rang Schwab Diana (-60 kg)
3. Rang Team-Kumite Frauen (Clavien Fanny, Duverney-Sak Reta, Rubini Marilena, Schwab Diana)
5. Rang Rubini Marilena (-53 kg)

2004/Monterrey
9. Rang Baumann David (-60 kg)

2002/Madrid
7. Rang Chua Ai Lee (Open)

2000/München
7. Rang Team-Kumite Frauen

Share →