Solidarität mit den ukrainischen Karatekas

Javier Gomez, Weltmeister 1982, Taiwan, -75 kg,  Vize-Weltmeister 1984, Maastricht, -75 kg
EM Bronze, 1983, Madrid, -75 kg, EM Gold U18, 1981, Amsterdam, -70 kg

Ziel ist es, einerseits die Athleten-Kader quantitativ (Sparringspartner!) in einer vertretbaren Grösse zu halten, andererseits aber auch den Aspekt einer hohen Qualität zu beachten. Auch sollen Nachwuchs-Athlet*innen mit einer perspektiven Karriereaussicht einen Platz finden. Die definitiven Kaderlisten werden jeweils am Kick-Off Meeting im Januar bekannt gegeben. Athleten, die in einem Elite-Kader sind, müssen die Bereitschaft mitbringen, unter semi-professionellen Bedingungen zu trainieren. 2021 trainieren die Nationalkader Kumite in Zuchwil, die Kata-Kader in Biel. Unter dem Motto  „Wir sind Schweizsind die Athleten*innen die Repräsentanten der Schweiz im Weltsport. 

Team-Kumite Europameisterinnen Noémie Kornfeld, Franco Pisino, Elena Quirici, Ramona Brüderlin, Nina Radjenovic

Leistungssportsport-Ziele 2021-2024 (Vereinbarung mit Swiss Olympic)

Weltmeisterschaften

Elite
2021/Dubai: 1x Top 5 (erreicht: Ujihara Yuki, Kata). 
2023/Budapest: 1x Top 5

U21
2022/Konja: 1x Top-5, 1x Top 8
2024/Venedig: 1x Top-5, 1x Top-8

Europameisterschaften

Elite
2021/Porec: 1x Medaille, 1x Top-8 (erreicht: Bronze durch Ramona Brüderlin, +68 kg, Ujihara Yuki, Kata, 7. Rang Luca Spitz, -60 kg)
2022/Ganziantep: 1x Medaille, 1x Top-8
2023/Russland: 1x Medaille, 1x Top- 8
2024/Split: 1x Medaille, 1x Top-8

U21
2021/Tampere: 1 Medaille/1x Top 8 (erreicht: Bronze Ujihara Yuki, Kata, 5. Rang Benz Shomshanok, + 68 kg, 7. Rang Brunner Matthias, -67 kg)
2022/Prag:  1 Medaille/1x Top 8
2023/Zypern:  1 Medaille/1x Top 8
2024/Georgien:  1 Medaille/1x Top 8

Anmerkung: Für die Einstufung als Sportart zählt nur die höchste Nachwuchskategorie. Verantwortlich für die Zielerreichung ist der Chef Leistungssport, Daniel Humbel, sowie die Nationaltrainer Franco Pisino, Dragan Leiler, Roland Pfäffli und Michelle Saner.

https://www.swissolympic.ch/athleten-trainer/swiss-olympic-card

Pro Memoria
Bis Ende 2020 war den Kadermitgliedern die Teilnahme an ausländischen Turnieren untersagt. Ausnahmen wurden vom Chef Leistungssport für die Mitglieder des Kumite Olympia Pools bewilligt. Die Athletinnen und Athleten der Nationalkader absolvierten  die von den Nationaltrainern (Franco Pisino, Roland Pfäffli) angeordneten Zoom-Trainings sowie die individuellen eigenen Trainingsprogramme.  2020 wurden die Kumite-Trainings in Magglingen wieder aufgenommen. 2021 wurden in 3-Tageslagern in den NASAK-Sportzentren Fiesch und Zuchwil trainiert. Die Kata Nationalkader trainieren in Biel.

 

Letzte Aktualisierung: 2. März 2022