In Zusammenarbeit mit Swiss Olympic bietet die Trainerbildung Schweiz eine Ausbildung für Trainer im Spitzensport an. Ziel ist es, handlungskompetente Trainerpersönlichkeiten auszubilden, zu fördern und sie dabei zu unterstützen, gemeinsam mit ihren Athleten die Herausforderung Spitzensport konsequent und ethisch vertretbar anzunehmen.

Karriere

Die Karrieremöglichkeiten im Leistungssport richten sich nach den Bestimmungen von Swiss Olympic, der Trainerbildung Schweiz sowie den Vorgaben der Swiss Karate Federation. Nach erfolgreichem Abschluss der J+S Weiterbildungsstufe 2 (Module „Einführung Leistungssport“, „Portfolio Leistungssport“) mit dem J+S Leiter Zusatz Leistungssport können Kandidaten für die Leitung eines SKF-Stützpunktes für die Assessments zu den Berufstrainerlehrgängen BTL vorgeschlagen werden. Das Assessment ist eine Standortbestimmung, die eine persönliche Kompetenzeinschätzung umfasst und damit eine individuelle Ausbildungsplanung ermöglicht. Ausserdem formulieren die Trainerinnen und Trainer im Rahmen des Assessment ihre Zielsetzung und Motivation für den Besuch des Lehrgangs. Die Standortbestimmung dient der Trainerbildung Schweiz und der SKF als Zulassungs- und Selektionsinstrument. Dass Assessment dauert 45 Minuten pro Teilnehmer und findet im Beisein des jeweiligen Sportverbandes (Ausbildungsverantwortlicher) und der Trainerbildung Schweiz in Magglingen statt. Jeder Kandidat muss durch einen Coach Developer CDbetreut werden. Die Qualifizierung zum Coach Developer (Vorgabe SKF: Trainer Leistungssport mit eidg. Fachausweis/Diplom, J+S Experte mit Nachweis Kompetenzen Leistungssport, Fachexperte SKF) beinhaltet ein zweitägiges Modul, Beratungstätigkeit im Rahmen der Lehrgänge, Supervision, Selbststudium, den Einsatz an eidgenössischen Prüfungen und ein Qualifikationsgespräch.

Zur Zeit sind von der SKF drei Kandidaten: Demian Seiler/Stützpunkt Lyss (CD: Rudi Seiler), Raphael Iseli/Stützpunkt Thurgau (CD: Reto Kern) und Fabrizio Gelsomino/Stützpunkt Neuchâtel (CD: Franco Pisino) vorgeschlagen. Diese Trainer wurden im Rahmen der Nachfolgeplanungen für die SKF-Stützpunkte selektioniert. Weitere Kandidaten sind zur Zeit nicht vorgesehen. Den Berufstrainerlehrgang bereits abgeschlossen hat Yannik Faes/Stützpunkt Sursee (Coach Developer: Roland Pfäffli).

Verantwortlich für die Sicherstellung der Leistungssportausbildung ist Roland Zolliker.

Trainer SKF eidg. Diplom und Fachausweis / Betreuer

Erfolgreiche Trainer/-innen

Barbara Seiler eidg. FA
Rudi Seiler eidg. FA
Daniel Humbel und Giuseppe Puglisi eidg. FA 
Roland Pfäffli eidg. FA
Michelle Saner eidg. FA
Simone Posavec eidg. Diplom
David Baumann eidg. FA
Hanspeter Stricker Konditionstrainer Swiss Olympic

Letzte Aktualisierung: 1. September 2019